Domain und Webhosting
 
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitglieder



AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
#1 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen
Betreiber dieses Portals ist:
Die Teilnahme beim Paidmaildienst Mailerboy2.de ist freiwillig, unverbindlich und kostenlos.
 
#2 Anmeldung
Mailerboy2 stellt dem Benutzer die neusten kostenlosen Bonusangebote der Geschäftspartner von Mailerboy2 zur Verfügung, die der Nutzer freiwillig nutzen kann. Mailerboy2 ist hierbei lediglich vermittelnd tätig und ermöglicht es dem Nutzer pro Teilnahme an einem Bonusangebot des jeweiligen Geschäftspartners eine vorab individuell festgelegte Bargeld Provision von Mailerboy2 zu erhalten, § 7 und 8 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sämtliche im Zusammenhang mit der Bonusaktion geschlossenen Verträge werden ausschließlich mit den Geschäftspartnern von Mailerboy2 geschlossen. Der Nutzer hat hierbei die im Einzelfall vorgegebenen Nutzungsbedingungen und/oder Geschäftsbedingungen der Leistungspartner von Mailerboy2 zu beachten.
 
#3 Newsletter, unvergütete Werbemails
Mit der Anmeldung akzeptiert das Mitglied auch unvergütete Emails von Mailerboy2.de zu erhalten. Das Abonnieren unseres Newsletters ist freiwillig. Dies gilt jedoch nicht für wichtige Informationen der Administration.
 
#4 Datenschutz
Damit die Einrichtung des Nutzeraccounts möglich ist, muss Mailerboy2 die personenbezogenen Daten der Nutzer, wie z.B. Namen und Adresse kennen. Durch die Anmeldung bei Mailerboy2 erklärt sich der Nutzer ausdrücklich damit einverstanden, dass der Mailerboy2 die erforderlichen Daten für die Dauer der Nutzung und über diesen Zeitraum hinaus speichert. Die Speicherung und Verwendung der Daten der Nutzer erfolgt im Rahmen der Abwicklung des Nutzeraccounts. Der Nutzer hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung der gespeicherten Daten.
 
#5 Spam-Verbot
Das sogenannte "Spamming" ist nicht gestattet. Jedes Mitglied verpflichtet sich, unerwünschte Werbung für Mailerboy2.de in Newsgroups, Foren, Chats oder per Email zu unterlassen. Für daraus entstehende Schäden haftet das Mitglied in vollem Umfang gegenüber dem Betreiber. Die Mitgliedswerbung ist erlaubt und erwünscht, der Verstoß gegen das Spam-Verbot führt jedoch zum sofortigen Ende der Mitgliedschaft unter Einbehaltung des bis dahin gesammelten Guthabens.

Das Bewerben unserer Dienste über Werbe- und Sponsoren-Netzwerke ist untersagt.

Zuwiderhandlungen werden als Spamming betrachtet und auch entsprechend geahndet.
 
#6 Kündigung
Die Kündigung steht jedem Mitglied ohne Angabe von Gründen frei. Kündigt der Betreiber einem Mitglied, dann wird diese Kündigung in der Regel begründet. Das Guthaben des Mitglieds verfällt dann, wenn a) ein Verstoß gegen die AGB vorliegt oder b) das Auszahlungslimit nicht erreicht ist. Kündigt das Mitglied, so verfällt jeglicher Anspruch auf nicht ausgezahltes Guthaben mit sofortiger Wirkung.
 
#7 Inaktivität
Mit der Anmeldung verpflichtet sich das Mitglied zur Aktivität. Die Aktivität unserer Mitglieder wird regelmässig durch geeignete Mittel überprüft. Als inaktiv zählt ein Mitglied, wenn die Bestätigungsrate der Mails unter 35% fällt. Ist diese Grenze erreicht, wird der Account des Mitglieds für den Paidmailempfang gesperrt. Eine vollständige Sperrung oder gar Löschung des Accounts wegen Inaktivität erfolgt nicht. Mitglieder, welche unsere Paidmails nicht erhalten, weil diese nicht zustellbar sind (durch Überfüllung des Email-Postfaches, ungültige Email-Adresse, etc.), werden ebenso als inaktiv eingestuft. Generell werden keine Accounts wegen Inaktivität komplett gelöscht oder gesperrt. Jedes Mitglied verpflichtet sich bei Abwesenheit die Urlaubsfunktion im Mitgliederbereich zu nutzen.

 
#8 Mitgliedswerbung
Das Werben neuer Mitglieder ist, unter Einhaltung von §5, gestattet und erwünscht. Hierzu wird dem Mitglied ein spezieller Werbelink und geeignete Werbebanner zur Verfügung gestellt. Treten bei der Mitgliedswerbung Fehler auf, die nicht vom Betreiber verursacht wurden, besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Zuordnung des geworbenen Mitglieds. Nach erfolgter und abgeschlossene Anmeldung erfolgt keinerlei Umschreibung von Werber oder geworbenen Mitgliedern.

Mailerboy2 hat das recht werberlose Mitglieder anderen Mitgliedern als Refs zu zuteilen und das recht Referals ohne Werber in den Verkauf zu stellen.
 
#9 Werberwechsel
Das nachträgliche Eintragen eines Werbers ist ausgeschlossen. Ebenso der Wechsel eines bereits vorhandenen Werbers, solange nicht wichtige Gründe vorliegen, die das Mitglied zum Werberwechsel berechtigen.
 
#10 Urlaubsfunktion
Im Falle der zeitweisen Abwesenheit des Mitglieds, kann die Urlaubsfunktion im Mitglieder-Bereich aktiviert werden. In der Urlaubszeit erhält das Mitglied keine Werbemails von Mailerboy2 . Hiervon unberührt bleiben Newsletter und andere unvergütete, wichtige Mitteilungen. Referralverdienste werden im Urlaubszeitraum nicht vergütet. Ein beurlaubtes Mitglied wird nicht als inaktiv angesehen.
 
#11 Punkteumrechnung
Eine regelmässige, monatliche Punkteumrechnung erfolgt nicht, da unsere Punkte immer einen festen Gegenwert in € haben. Dieser Umrechnungswert liegt derzeit bei 0.0001 € pro Punkt. Der Gegenwert wird jederzeit im Mitgliederbereich angezeigt.
 
#12 Auszahlung Mailerboy2.de
Die Auszahlungsgrenze liegt zur Zeit bei 2,50 € über Paypal! Sobald dieser Betrag erreicht ist, wird das Guthaben auf Antrag ausgezahlt. Voraussetzung für eine Auszahlung ist die strikte Einhaltung dieser AGB. Wird gegen einen oder mehrere Punkte unserer AGB verstossen, liegt es im Ermessen des Betreibers, die Auszahlung des Guthabens zu verweigern. Auszahlungen auf ein deutsches Bankkonto werden ab 5 Euro getätigt. Andere Formen der Auszahlung sind derzeit ausgeschlossen. Fallen für die Auszahlung Gebühren seitens des abwickelnden Unternehmens an, sind diese vom Mitglied selbst zu tragen. Auszahlungen werden jeweils zum 15. des Folgemonats ab der Beantragung getätigt. Auszahlungsanträge welche nach diesem Stichtag bei uns eingehen, werden zum nächsten Termin im Folgemonat bearbeitet. Der Betreiber ist bemüht, die beantragten Auszahlungen so schnell wie möglich zu tätigen, jedoch kann es hier, z.B. durch verspätete Sponsorenzahlungen, auch zu Verzögerungen kommen. Die Auszahlung ist spätestens 4 Wochen nach Erreichen der Auszahlungsgrenze zu beantragen.
 
#13 Paidmails, Paidbanner und Paidlinks
Es ist untersagt, Klickprogramme oder Scripts zum Klicken der Paidmails, Paidbanner und Paidlinks zu nutzen. Zuwiderhandlungen können zur Sperrung und / oder Löschung des Accounts führen!
Im falle von fehlerhaften Links übernimmt Mailerboy2 keine haftung.
 
#14 Manipulationen
Werden Manipulationsversuche, egal welcher Art, eines Mitglieds festgestellt, wird der betreffende Account sofort gesperrt oder ggfs. gelöscht. Die Ergreifung von geeigneten Massnahmen bei Manipulationsverdacht, liegt im Ermessen des Betreibers von Mailerboy2 . Ebenso liegt es im Ermessen des Betreibers, evtl. durch Betrug oder Manipulation entstandenen Schaden vom Mitglied einzufordern. Dies erfolgt in der Regel durch Stellung einer Rechnung in angemessener Höhe.
 
#15 Accountverkäufe
Es ist dem Mitglied erlaubt, seinen Account, nach Einholung der Zustimmung des Betreibers, zu verkaufen. Dies bedarf jedoch einem besonderen Grund, welcher dem Anbieter schriftlich dargelegt werden muss. Es liegt im Ermessen des Betreibers, einem Verkauf zuzustimmen oder diesen abzulehnen. Erfolgt ein Accountverkauf ohne die vorherige Einholung einer Zustimmung, kann der betreffende Account unter Einbehaltung jeglichen Guthabens, gelöscht werden.
Es ist nicht möglich, seinen Werber umschreiben zu lassen oder nachträglich einen Werber eintragen zu lassen.
 
#16 Downlines
Unser System arbeitet mit einer Downline-Reparatur für den Fall, dass sich ein Mitglied innerhalb einer Downline eines anderen Mitglieds von unserem Dienst abmeldet. Evtl. geworbene Mitglieder des abgemeldeten Mitglieds, werden automatisch dessen Werber zugeordnet und die Downline bleibt intakt. Ein genereller Anspruch auf diese Reparatur oder die korrekte Funktion dieses Moduls besteht jedoch nicht.
 
#17 Bonusaktionen
Mailerboy2 vermittelt dem Nutzer Aktionen von Geschäftspartnern und gibt dem Nutzer einen Aktionsbonus in Form einer vorab individuell festgelegten Vergütung. Die Vergütung ist je nach Aktion ein fester Betrag in Euro oder ein variabler prozentualer Wert. Bei einer prozentualen Vergütung ist der Umsatz bei dem Leistungspartner entscheidend für die endgültige Provision. Der Umsatz ist der Nettowarenwert ohne Versandkosten der von dem Leistungspartner an Mailerboy2 übermittelt wird. Eine Bonusaktion ist eine Aktion bei der der Nutzer eine Aktion eines Geschäftspartners von Mailerboy2 vollziehen und gültig abschließen muss um eine gewisse variable Vergütung zu bekommen, die vorab individuell festgelegt wurde. Die Aktionen werden vom Nutzer freiwillig ausgewählt und ausgeführt. Der Nutzer gibt die hierfür erforderlichen Daten, wenn gefordert, selbst ein. Mailerboy2 ist nicht verantwortlich für den Inhalt der Aktion eines Geschäftspartners. Der Nutzer hat bei der jeweiligen Aktion gegebenenfalls die Nutzungsbedingungen und/oder Geschäftsbedingungen des Leistungspartners zu beachten.
 
#18 Testaccounts
Dem Betreiber ist es gestattet, zu Testfunktionen selbst eigene Accounts anzulegen. Diese Accounts dienen dem Zweck, Erweiterungen und die Funktionalität unserer Software zu überprüfen. Das auf diesen Accounts angesammelte Punkteguthaben wird regelmässig gelöscht oder zur Bewerbung der eigenen Projekte verwendet. Die Teilnahme an den Rallies oder sonstigen Bonusaktionen, mit diesen Accounts, ist ausgeschlossen.
 
#19 Verfügbarkeit und Haftung
Die 100%ige Verfügbarkeit des Dienstes ist nicht garantiert und kann nicht gewährleistet werden. Der Betreiber kann für evtl. Ausfälle und deren Folgen nicht haftbar gemacht werden. Ferner haftet der Betreiber für die Richtigkeit von URLs oder Werbetexten in Emails nur dann, wenn ein entstandener Schaden auf grob fahrlässige Weise vom Betreiber verschuldet worden ist. Wird der Dienst seitens des Betreibers eingestellt, so ist der Betreiber verpflichtet, das gesammelte Guthaben der Mitglieder in voller Höhe auszuzahlen.
 
#20 Änderung der AGB
Der Betreiber behält sich das Recht zur Modifizierung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Änderungen der AGB werden den Mitgliedern schriftlich mitgeteilt. Ist das Mitglied mit der Änderung der AGB nicht einverstanden, so kann es von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und muss sich binnen 14 Tagen von unserem Dienst abmelden. Guthaben, welches unter der Auszahlungsgrenze von derzeit 2,50 € liegt, muss in diesem Fall vor der Abmeldung manuell vom Mitglied zur Auszahlung beantragt werden und wird ausgezahlt. Dieser Auszahlungsantrag muss beim Betreiber schriftlich gestellt werden.
 
#21 Geltung der Paragraphen
Sollten eine oder mehrere dieser Geschäftsbedingungen lückenhaft, rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Teilnahmebedingungen nicht berührt.
Stand: 19.08.2010

Stand: 01.02.2008

News

Mitglieds-Login

Sponsor-Login

EvaMailer V1 powered and (c) by EvaNetworks Internetservice Raphael Kuhles